Bauen

Schäden durch schlampigen Tiefbau

Kabel durchtrennt, Rohrleitung aufgerissen: Fehlerhaft ausgeführte Tiefbauarbeiten legen immer öfter die Versorgung lahm. Betroffen sind vor allem Leitungen für Starkstrom, Fernwärme und Datennetze. „Das kann gefährliche Folgen haben, in jedem Fall aber ist es teuer und überflüssig“, betont Jörn P. Makko, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbands Niedersachsen-Bremen. Die meisten Schäden entstehen infolge fehlender oder fehlerhafter Leitungsauskunft und bei der Bedienung von Baugeräten. Das geht aus dem Bauschadenbericht Tiefbau und Infrastruktur 2020/21 hervor, den das Institut für Bauforschung (IFB) im Auftrag der VHV Versicherungen durchgeführt hat. […]

Bungalow spart Treppenlaufen

Lichtdurchflutete Räume auf einer Ebene, raumhohe Fensterelemente, offener Wohnbereich – der Bungalow gewinnt als modernes Wohnkonzept stetig neue Anhänger. Besonders in ländlichen Gebieten bietet das schwellenlose Wohnen schönste Aussichten.
Für 20 Prozent der Deutschen ist der Bungalow die Wunschimmobilie für den Hausbau oder Kauf. Das ebenerdige Wohnen ist attraktiv; fast alle Räume haben Zugang zum Garten. „Die Generation 50 plus, aber auch junge Familien schätzen zunehmend den Komfort des offenen, schwellenlosen Wohnens“, erläutert Krzysztof Pompa von der BHW Bausparkasse den Trend. […]

Größtes Holz-Hybrid-Gebäude in Deutschland

Nachdem ZECH Building im März 2019 von EDGE den Großauftrag zur Realisierung und schlüsselfertigen Errichtung des Projektes EDGE Suedkreuz zugesprochen be-kam, sind am Projektstandort deutliche Fortschritte zu sehen. Herr Olaf Demuth, Vorstand der ZECH Building SE und der Zech Group SE, Herr Andreas Schimmelpfennig, Geschäftsführer CREE Deutsch-land GmbH und Herr Ingo Hiller, Oberbauleiter ZECH Bau SE, standen im gestrigen Pressegespräch Rede und Antwort und gaben einen Einblick in den Projektablauf dieser speziellen Bauweise.
„Als größtes Holz-Hybrid-Gebäudeprojekt steht EDGE Suedkreuz in Deutschland für eine neue Denk-weise in der Baubranche. […]

Deutsche Magnetschwebetechnologie für China

Max Bögl und sein Transport System Bögl haben den nächsten Meilenstein auf dem Weg zur Inbetriebnahme in Chengdu, China, erreicht. Das auf der Magnetschwebetechnologie beruhende Personennahverkehrssystem wird ab September auf einer dreieinhalb Kilometer langen Demonstrationsstrecke vorgestellt. Gefertigt im Max Bögl Stammwerk in Sengenthal ist das Fahrzeug jetzt in der Provinz Sichuan angekommen. Nach der Inbetriebnahme wird das Fahrzeug die nachhaltigen, platzsparenden und emissionsarmen Möglichkeiten des Transport System Bögl im Nahverkehrs praktisch demonstrieren.
Auf dem Weg zu seinem Zielstandort musste das neuartige Nahverkehrssystem zunächst auf klassische Transportsysteme zurückgreifen. […]

Recyclingmöglichkeiten erforschen

Mehr Recycling ist nicht nur bei Kunststoffen, sondern auch bei vielen anderen Produkten und Materialien erforderlich, um die weltweite Übernutzung von Ressourcen zu bremsen. Das gilt für Metalle in Elektrogeräten oder Industrieanlagen ebenso wie für Sand oder Kies in Baustoffen. Forschungsinstitute der Zuse-Gemeinschaft arbeiten für Schlüsselbranchen erfolgreich am sparsameren Umgang mit wertvollen Rohstoffen.
Während für Verpackungen gesetzliche Vorgaben zur Steigerung des Recyclinganteils gelten, lebt das Interesse an mehr Recycling in anderen Branchen von wirtschaftlichen Anreizen. Das gilt z.B. […]

Hausbaupreise steigen – Qualität kontrollieren

100.000 neue Ein- und Zweifamilienhäuser pro Jahr in Deutschland
Für die meisten Bauherren-Familien ist der Bau eines Einfamilienhauses ein großes Lebenswerk und eine entscheidende Investition des Lebens. Etwa 100.000 Ein- und Zweifamilienhäuser werden Jahr für Jahr in Deutschland gebaut, zu durchaus unterschiedlichen Preisen. Je nach Ausstattung, Ausbaugrad, Anbieter und Bauart werden dabei im günstigsten Fall 1.500,- Euro pro Quadratmeter Wohnfläche fällig. „Nach oben sind dabei fast keine Grenzen gesetzt“, weiß der Vorsitzende des Verein für Qualitätskontrolle e.v. […]

Wir sind aufgebrochen, die Aufholjagd zu gewinnen

Interview mit Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte, Präsident GDWS, Bonn
Exzellent: Können wir jetzt von einer positiven Situation ausgehen, nämlich der, dass die Beschäftigung der WSV mit sich selbst zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist, oder nahe davor steht?
Prof. Witte: Wir befinden uns mitten im größten Umbauprojekt unserer Verwaltung. Wir machen das quasi während des laufenden Geschäfts, so dass keine Aufgabe liegen bleibt. Die GDWS ist eingerichtet. Derzeit läuft der Prozess der Ämterreform: Aus 39 Ämtern werden 17. […]

Möglichkeiten des Mittelstandes wenig beachtet

„Wer heute einen Verzicht von ÖPP oder anderen Partnerschaftsmodellen fordert, verkennt die notwendigen Veränderungen am Bau, bei denen sich gerade die Mittelständler als hochinnovativ erweisen. Sie können ihre volle Leistungsfähigkeit aber nur ausspielen, wenn sie durch alternative Beschaffungsmodelle die Möglichkeit dazu bekommen und nicht ausschließlich in einem konventionellen Preiswettbewerb antreten müssen“, erklärte Dieter Babiel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, heute in Berlin. Hintergrund ist eine aktuell diskutierte Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen zur Mittelstandbeteiligung bei ÖPP-Verkehrsprojekten, […]