Liebherr eröffnet zweiten Standort im Großraum Berlin- Brandenburg

 

Die Firmengruppe Liebherr hat am 27. und 28. Juni 2014 ein neues Vertriebs-, Miet- und Servicezentrum in Kleinmachnow eingeweiht. Rund 500 Gäste feierten im Europarc Dreilinden die Eröffnung des zweiten Liebherr-Standorts im Großraum Berlin-Brandenburg. Dort vertreibt, wartet und vermietet Liebherr künftig Erdbewegungs- und Materialumschlagmaschinen in der Region.

Seit 1991 ist die Firmengruppe mit einer Vertriebs- und Service-Niederlassung für Erdbewegungsmaschinen im Großraum Berlin-Brandenburg vertreten. Bisher wurden der Vertrieb, die Vermietung und der Service von dem Standort in Ahrensfelde aus organisiert. Am 27. Juni 2014 hat die Firmengruppe Liebherr nun eine weitere Niederlassung für die Region offiziell eröffnet. Sie befindet sich im Europarc Dreilinden. An den beiden Standorten sind jeweils zwei Liebherr-Gesellschaften aktiv – die Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH und die Liebherr-Mietpartner GmbH. Gemeinsam beschäftigen diese Gesellschaften in Ahrensfelde und Kleinmachnow fast 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das neue Liebherr-Zentrum (Foto: Liebherr)

Das neue Liebherr-Zentrum (Foto: Liebherr)

Kurze Anfahrtswege, große Werkstattkapazitäten und ausreichend Lager- und Präsentationsflächen

„Kleinmachnow ist die ideale Ergänzung zu unserem Standort in Ahrensfelde. Viele unserer Kunden befinden sich zwischen beiden Standorten. Außerdem können wir auch viele Kunden im Brandenburger Raum noch besser erreichen”, sagt Niederlassungsleiter Ulrich Klar von der Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH. Mit der neuen Niederlassung steht ausreichend Fläche zur Verfügung, um das gesamte Produktportfolio aus den Bereichen Erdbewegung und Materialumschlag zu präsentieren und für die Vermietung vorzuhalten. Bei den Erdbewegungsmaschinen umfasst das Angebot von Liebherr Mobilbagger und Materialumschlagmaschinen ab 11 t Einsatzgewicht, Raupenbagger ab 14 t Einsatzgewicht, knickgelenkte Muldenkipper mit 30 t Nutzlast, Radlader mit Schaufelkapazitäten von 0,8 bis 5,5 m³, Planier- und Laderaupen sowie Teleskoplader und Sondergeräte wie Tunnel-, Zweiwege- und Abbruchbagger. Diese Produkte gehören sowohl im Vertrieb als auch 2 / 3 in der Vermietung zum Angebot. Der Mietpark der Liebherr-Mietpartner GmbH umfasst außerdem Mini- und Kompaktbagger von 1,5 bis 12 t sowie Walzenzüge für den Erdbau. Zudem werden in Kleinmachnow die Service-Aktivitäten für die Liebherr-Betonpumpen übernommen, ein sehr junges Liebherr-Produkt.

Investition in die Zukunft

Die Basis für das neue Vertriebs-, Miet- und Servicezentrum wurde 2012 mit dem Erwerb des rund 21.000 m² großen Grundstücks im Gewerbegebiet Europarc Dreilinden gelegt. Hier befindet sich künftig der Hauptsitz der Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH für Berlin-Brandenburg, während die Liebherr-Mietpartner GmbH ihren Hauptsitz in Ahrensfelde haben wird. An beiden Standorten werden aber auch Mitarbeiter der jeweils anderen Gesellschaft tätig sein.

Die bebaute Fläche in Kleinmachnow erstreckt sich auf fast 2.500 m². Eine Werkstatt mit Waschhalle umfasst 1.500 m². „Die Werkstatt besteht aus sechs Querschiffen, von denen drei durchfahren werden können. So können wir bis zu sechs Großgeräte, zum Beispiel große Abbruchbagger, gleichzeitig reparieren”, sagt Ulrich Klar. Die Verkehrs- und Ausstellflächen betragen über 11.000 m². Um ein umfassendes Spektrum hochqualitativer Serviceleistungen anzubieten, wurde neueste Technik verbaut. Vier Einzelkrane mit einer Tragkraft mit von bis zu 52 t ermöglichen es beispielweise, auch schwerste Maschinen optimal warten und reparieren zu können.