Baukulturtage in Venedig

Es ist wieder so weit: Die 15. Architekturbiennale in Venedig öffnet ihre Pforten. Von Ende Mai bis Ende November 2016 werden Fachpublikum und Interessierte nach Venedig pilgern, um die Biennale und die Ausstellungsorte in der Stadt anzusehen. Unter dem Themenrahmen „Reporting From The Front“ verstehen sicher viele Aussteller etwas anderes. Klar ist aber, dass sich einige Beiträge und auch der Deutsche Pavillon unter der Überschrift “Making Heimat” den zwei größten Migrationsbewegungen auf der Welt widmen: den aktuellen Flüchtlingsströmen sowie, noch ungleich größer, der Flucht in die Städte.

Die Bundesstiftung Baukultur will diesen Schwerpunkt erweitern und fokussiert sich während ihrer Baukulturtage in Venedig vom 20. bis 22. Juli 2016 auf die Themen Bauen im Bestand, Umgang mit dem gebauten Erbe und den Chancen der Baukultur im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Kooperationen. Hier liegen die weit überwiegenden und wesentlichen Bauaufgaben der Zukunft und die Erfolgsfaktoren für das Gelingen von Migration – in Stadt und Land!