Verband

Umsatz im GaLaBau steigt auf 8,41 Mrd. Euro

Der Umsatz der GaLaBau-Branche hat im Jahr 2018 eine neue Rekordmarke von über 8 Mrd. Euro erreicht. Dies geht aus der vom Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) veröffentlichten Jahresstatistik hervor. Demnach erwirtschaften die Betriebe des Garten- und Landschaftsbaus einen Jahresumsatz von rund 8,41 Milliarden Euro (2017: 7,87 Mrd.) und erzielten ein Umsatzplus von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. BGL-Präsident Lutze von Wurmb zeigt sich über den erneuten Branchen-Rekordumsatz erfreut: „6,8 Prozent mehr Wachstum gegenüber dem Vorjahresergebnis sind ein eindeutiger Beleg für die anhaltend gute Entwicklung in der GaLaBau-Branche und zeigen, […]

Möglichkeiten des Mittelstandes wenig beachtet

„Wer heute einen Verzicht von ÖPP oder anderen Partnerschaftsmodellen fordert, verkennt die notwendigen Veränderungen am Bau, bei denen sich gerade die Mittelständler als hochinnovativ erweisen. Sie können ihre volle Leistungsfähigkeit aber nur ausspielen, wenn sie durch alternative Beschaffungsmodelle die Möglichkeit dazu bekommen und nicht ausschließlich in einem konventionellen Preiswettbewerb antreten müssen“, erklärte Dieter Babiel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, heute in Berlin. Hintergrund ist eine aktuell diskutierte Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen zur Mittelstandbeteiligung bei ÖPP-Verkehrsprojekten, […]

272 Bauingenieurstudiengänge

Der Akkreditierungsverbund für Studiengänge des Bauwesens (ASBau) hat heute anlässlich der BAU in München seinen „Referenzrahmen für die Bachelorstudiengänge im Bauwesen“ vorgestellt. Dieser enthält die von den ASBau-Mitgliedern gemeinsam erarbeiteten qualitativen und quantitativen Mindestanforderungen einer berufsbefähigenden Bauingenieurausbildung. Mitglieder des ASBau sind die wesentlichen Verbände und Kammern aus Bauplanung und -wirtschaft sowie Hochschulen und Universitäten.
Der Referenzrahmen soll einerseits Studierenden die Orientierung im Dschungel der inzwischen 272 angebotenen Bauingenieurstudiengänge erleichtern und andererseits Personalabteilungen und Geschäftsführern die Bewertung der Qualifikation von Absolventen erleichtern. […]

Auch der Staat macht das Bauen teurer

Die steigenden Baupreise, über die in jüngster Zeit vermehrt geklagt wird, können nicht allein den Bauunternehmen angelastet werden. Ausschlaggebend sind vor allem gestiegene Baumaterialkosten, die jüngste Tariflohnerhöhung und zunehmende staatliche Regulierungen.“ Mit diesen Worten kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichtenBaupreise. Demnach seien die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 % gestiegen, zum Jahresende (November) habe der Preisanstieg sogar noch einmal an Dynamik zugelegt (+ 4,8 %). […]

Ostdeutsche Baubranche erwartet Positives

„Für das Gesamtjahr 2018 rechnen wir dank einer im Jahresverlauf durchweg robusten Nachfrage nach Bauleistungen im ostdeutschen Bauhauptgewerbe mit einem Umsatzvolumen von 18,0 Mrd. Euro, was einem Plus von 10,0 Prozent zum Vorjahr entsprechen würde, erklärte Dr. Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Ost e. V., im Rückblick auf das Baujahr 2018 nach Bekanntgabe der Oktoberzahlen des  Bauhauptgewerbes für Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten durch das Statistische Bundesamt. Das Bauhauptgewerbe der neuen Bundesländer registrierte im Zeitraum Januar bis Oktober 2018 Umsatzerlöse von insgesamt 14,5 Mrd. […]

Jacob neuer Vorsitzender Technik im Hauptverband

Der Hauptausschuss Technik des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie hat Dr.-Ing. Matthias Jacob einstimmig zu seinem Vorsitzenden gewählt. Jacob ist damit zugleich neuer Vizepräsident Technik des Bau-Spitzenverbandes. Er löst Dipl.-Ing. Klaus Pöllath ab, der in den Ruhestand getreten ist. Jacob, Vorsitzender der Implenia Hochbau GmbH mit Sitz in Raunheim, ist als Mitglied im Ausschuss Digitalisierung im Verband aktiv. Zudem ist Jacob stellvertretender Vorstandsvorsitzender im Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der „planen-bauen 4.0 GmbH“. Außerdem ist er Mitglied im Präsidium des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA). […]

Bauindustrie Sachsen zu 80 % ausgelastet

Der Bauindustrieverband Ost e. V. begrüßt, dass der Freistaat Sachsen in den Jahren 2019 und 2020 so viel wie noch nie investieren möchte. „Trotz großer Kraftanstrengungen ist der Investitionsbedarf im Freistaat, vor allem bei Bildungseinrichtungen, Infrastruktur und Breitbandausbau, noch immer sehr hoch“, so Hauptgeschäftsführer Dr. Robert Momberg.
Der Sorge der öffentlichen Hand, dass die Bauvorhaben wegen der vollen Auftragsbücher in den Unternehmen nicht umgesetzt werden könnten, entgegnet Momberg: „Die sächsische Bauindustrie hat gut zu tun. Von einer Vollauslastung kann aber noch immer nicht gesprochen werden. […]

Holz und Stein gleich behandeln

In Offenen Briefen an den Regierungschef und die Landtagsabgeordneten von Baden-Württemberg wendet sich die deutsche Mauerwerksindustrie gegen die geplante einseitige Förderung des Holzbaus im Südwesten. „Was würde passieren“, fragt Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der DGfM, „wenn Baden-Württemberg die aktuelle Investitionsinitiative pro E-Mobilität von VW unterstützt, indem es die Behörden des Landes anweist, ab sofort nur noch VW-Fahrzeuge als Dienstwagen anzuschaffen? Ein Sturm der Entrüstung würde durchs Ländle fegen.“
„Ein regelrechtes „Gschmäckle“ bekommt die geplante Holzbau-Offensive“, so Rast weiter, […]