Verband

Auch der Staat macht das Bauen teurer

Die steigenden Baupreise, über die in jüngster Zeit vermehrt geklagt wird, können nicht allein den Bauunternehmen angelastet werden. Ausschlaggebend sind vor allem gestiegene Baumaterialkosten, die jüngste Tariflohnerhöhung und zunehmende staatliche Regulierungen.“ Mit diesen Worten kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichtenBaupreise. Demnach seien die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 % gestiegen, zum Jahresende (November) habe der Preisanstieg sogar noch einmal an Dynamik zugelegt (+ 4,8 %). […]

Ostdeutsche Baubranche erwartet Positives

„Für das Gesamtjahr 2018 rechnen wir dank einer im Jahresverlauf durchweg robusten Nachfrage nach Bauleistungen im ostdeutschen Bauhauptgewerbe mit einem Umsatzvolumen von 18,0 Mrd. Euro, was einem Plus von 10,0 Prozent zum Vorjahr entsprechen würde, erklärte Dr. Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Ost e. V., im Rückblick auf das Baujahr 2018 nach Bekanntgabe der Oktoberzahlen des  Bauhauptgewerbes für Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten durch das Statistische Bundesamt. Das Bauhauptgewerbe der neuen Bundesländer registrierte im Zeitraum Januar bis Oktober 2018 Umsatzerlöse von insgesamt 14,5 Mrd. […]

Jacob neuer Vorsitzender Technik im Hauptverband

Der Hauptausschuss Technik des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie hat Dr.-Ing. Matthias Jacob einstimmig zu seinem Vorsitzenden gewählt. Jacob ist damit zugleich neuer Vizepräsident Technik des Bau-Spitzenverbandes. Er löst Dipl.-Ing. Klaus Pöllath ab, der in den Ruhestand getreten ist. Jacob, Vorsitzender der Implenia Hochbau GmbH mit Sitz in Raunheim, ist als Mitglied im Ausschuss Digitalisierung im Verband aktiv. Zudem ist Jacob stellvertretender Vorstandsvorsitzender im Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der „planen-bauen 4.0 GmbH“. Außerdem ist er Mitglied im Präsidium des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA). […]

Bauindustrie Sachsen zu 80 % ausgelastet

Der Bauindustrieverband Ost e. V. begrüßt, dass der Freistaat Sachsen in den Jahren 2019 und 2020 so viel wie noch nie investieren möchte. „Trotz großer Kraftanstrengungen ist der Investitionsbedarf im Freistaat, vor allem bei Bildungseinrichtungen, Infrastruktur und Breitbandausbau, noch immer sehr hoch“, so Hauptgeschäftsführer Dr. Robert Momberg.
Der Sorge der öffentlichen Hand, dass die Bauvorhaben wegen der vollen Auftragsbücher in den Unternehmen nicht umgesetzt werden könnten, entgegnet Momberg: „Die sächsische Bauindustrie hat gut zu tun. Von einer Vollauslastung kann aber noch immer nicht gesprochen werden. […]

Holz und Stein gleich behandeln

In Offenen Briefen an den Regierungschef und die Landtagsabgeordneten von Baden-Württemberg wendet sich die deutsche Mauerwerksindustrie gegen die geplante einseitige Förderung des Holzbaus im Südwesten. „Was würde passieren“, fragt Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der DGfM, „wenn Baden-Württemberg die aktuelle Investitionsinitiative pro E-Mobilität von VW unterstützt, indem es die Behörden des Landes anweist, ab sofort nur noch VW-Fahrzeuge als Dienstwagen anzuschaffen? Ein Sturm der Entrüstung würde durchs Ländle fegen.“
„Ein regelrechtes „Gschmäckle“ bekommt die geplante Holzbau-Offensive“, so Rast weiter, […]

Bilder vom Bau prämiert

Der Bauindustrieverband Ost e. V. hat auch 2018 unter dem Motto „Dein Bild vom Bau“ Schüler aller Klassenstufen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt ermuntert, sich künstlerisch mit dem Thema „Bau“ auseinanderzusetzen. Die 12 schönsten und einfallsreichsten Arbeiten wurden nun in einem Tischkalender veröffentlicht. Mitgliedsunternehmen des Verbandes haben für die Preisträger und deren Klassen Patenschaften übernommen. Das beinhaltet die Unterstützung der Klassenkasse mit einer Spende in Höhe von 150 Euro sowie ein Geldgeschenk für die Künstler, […]

Mehr Geschosswohnungsbau

„Es wird weiter in die Höhe gebaut – der Geschosswohnungsbau hat zugelegt.“ Mit diesen Worten kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baugenehmigungszahlen. Demnach sei in den ersten drei Quartalen der Bau von 135.300 Neubauwohnungen in Mehrfamilienhäusern genehmigt worden, 8,3 % bzw. 10.330 Wohnungen mehr als im vergleichbaren Zeitraum des vergangenen Jahres. „Insgesamt ist die Entwicklung aber eher verhalten. Schließlich sind in Summe nur 262.800 Wohnungen im Neu- und Umbau genehmigt worden, […]

Die Politik hat nicht zugehört

Interview mit Dipl.-Ing. Thomas Echterhoff, Präsident des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen
ExOn: Die Baubranche läuft in vielen Bereichen auf Hochtouren. Das Geschäft brummt. Aber geht es der Baubranche auch gut?
Echterhoff: Es geht der Baubranche sicherlich besser als es ihr vor zehn Jahren gegangen ist. Wir hatten damals eine starke Rezession, dann die Weltwirtschaftskrise und als Folge davon etwa die Hälfte der Firmen und Arbeitsplätze verloren. Es geht uns jetzt ganz gut. Ich sage absichtlich „ganz gut“, […]