Recht

Verträge mit Niederländern

Was sind die Dos and Don’ts für deutsche Unternehmer bei Verträgen mit niederländischen Unternehmen? Dies erklärt das Seminar „Verträge mit Niederländern“ am Donnerstag, 16. November 2017 von 13.30 bis 17.30 Uhr in Kleve. Die Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK) organisiert das Seminar gemeinsam mit der Euregio Rhein-Waal und KienhuisHoving.
Das Seminar zeigt auf, worauf Unternehmer bei der Vertragsgestaltung mit Niederländern achten müssen. Die Teilnehmer lernen die Risiken und Chancen der grenzüberschreitenden Vertragsgestaltung kennen. Der Fokus liegt dabei auf den länderspezifischen Unterschieden und den wichtigsten rechtlichen Aspekten. […]

ISO 45001 kommt

Unternehmen, die nach BS OHSAS 18001 zertifiziert sind, müssen sich auf veränderte Anforderungen im betrieblichen Arbeitsschutz und Gesundheitsschutzmanagement einstellen. Die geheime Abstimmung über die zweite Entwurfsversion der ISO 45001 in der internationalen Normkomission ergab die erforderliche Dreiviertel-Mehrheit. Damit ist die lang erwartete internationale Norm für Arbeitsschutz und betriebliches Gesundheitsmanagement beschlossene Sache. Die ISO 45001 wird den British Standard for Occupational Health- and Safety Assessment Series ablösen. Auf einer zweitägigen Zusammenkunft in Malaysia im September 2017 wird die Normkomission noch einmal zusammenkommen, […]

IT-Sicherheitsgesetz gilt für mehr Unternehmen

Seit Juli 2017 gehören die Sektoren Transport, Gesundheit, Verkehr, Finanzen und Versicherungen zu den kritischen Infrastrukturen (KRITIS). Auch für sie gilt seitdem das geänderte IT-Sicherheitsgesetz und die Vorgaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Mit dieser Gesetzesänderung kommen umfassende Herausforderungen auf die neuen KRITIS-Bereiche und ihre Dienstleister zu. Tatjana Brozat, Referentin der TÜV NORD Akademie, erklärt, was zu beachten ist.
Eine Apotheke mit einem Vertrieb von 4,65 Millionen Packungen, ein Krankenhaus mit über 30.000 stationären Fällen oder eine Versicherung mit gut 122 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr – mittlerweile gehören auch diese Unternehmen zu den sogenannten Kritischen Infrastrukturen (KRITIS). […]

Drohnen fliegen lassen

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für gewerbliche Flüge zählen derzeit folgende:
• Erwerb der Allgemeinen Aufstiegserlaubnis (AE): Diese ist notwendig, um eine Drohne gewerblich starten zu lassen. Sie muss pro Bundesland in der jeweils zuständigen Landesluftfahrtbehörde beantragt werden. Für den Antrag muss ein Befähigungsnachweis oder ein Zertifikat über die Steuerung einer Drohne vorgelegt werden, um zu bestätigen, dass eine bestimmte Person im Unternehmen die Drohne steuern darf.
• Anmelden von Flügen: Gewerbliche Drohnenflüge müssen bei der Polizei oder den jeweiligen Ordnungsämtern angemeldet werden – und zwar jeder einzelne Flug. […]

Baugerichtstag 2016 in Hamm

Die Wahl des Tagungsortes erfolgte seinerzeit nicht ohne Grund. Denn die Stadt Hamm ist Sitz des mit 33 Zivilsenaten und mehr als 200 Richtern größten deutschen Oberlandesgerichts (im Gerichtsbezirk mit 21.600 km² leben mehr als neun Millionen Menschen) und damit als Veranstaltungsort für einen „Bau-Gerichtstag“ bestens geeignet. Hinzu kommt, dass die   im Jahre 1226 gegründete Stadt am Ostrand des Ruhrgebiets auf eine fast 800-jährige Tradition als Stadt bedeutender Gerichtsbarkeit verweisen kann. Denn Hamm gehört schon lange – neben Münster, […]

Digitalisierung verändert Bau(recht) in Deutschland

 
Großbauprojekte in Deutschland geraten regelmäßig in die Schlagzeilen. Erst kürzlich resümierte eine Studie, dass 90 Prozent aller großen Bauprojekte in Deutschland aus dem Ruder liefen. Das soll sich nun ändern, BIM sei Dank. „Building Information Modeling wird das Bauen in Deutschland grundlegend verändern“, sagt Dr. Alexander Kappes von der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht). „Das gilt für die technischen Aspekte von Bauvorhaben, aber auch für deren juristische Begleitung.“
Building Information Modeling (BIM) ist ein Planungs- und Steuerungsverfahren, […]

Bald Datenschutz-Grundverordnung der EU

Im Juni soll die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) durch das Europäische Parlament verabschiedet werden. Für Unternehmen bedeutet dies klarer darstellen zu müssen, welche Daten erhoben werden oder bereits vorhanden sind. Die Daten müssen künftig außerdem in einem gängigen Format gut lesbar zur Verfügung stehen. Die Verordnung löst die vielenIn Deutschland geltenden Datenschutz Regelungen ab.
Welche weiteren wichtigen Änderungen ergeben sich für Unternehmen?

Es dürfen nur Daten erhoben werden, die für die Erbringung eines Dienstes wirklich benötigt werden.
Kundendaten dürfen nur verarbeitet und genutzt werden, […]

Befristung aus Altersgründen

Der Gesetzgeber hat mit Wirkung ab 1. Juli 2014 eine neue Möglichkeit der Altersbefristung gesetzlich geregelt: In § 41 Satz 3 SGB VI hat der Gesetzgeber eine Möglichkeit der Befristung von Arbeitsverträgen mit älteren Arbeitnehmern vorgesehen. Letztlich wird damit § 14 Abs. 3 TzBfG um eine weitere Möglichkeit der Befristung aus Altersgründen ergänzt.
Die Vorschrift hat folgenden Wortlaut:
Der Anspruch des Versicherten auf eine Rente wegen Alters ist nicht als ein Grund anzusehen, der die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber nach dem Kündigungsschutzgesetz bedingen kann. […]